Efeuaralie [x Fatshedera lizei]

Efeuaralie - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Efeuaralie / Kategorie: Zimmerpflanzen)

x Fatshedera lizei. Araliengewächse.

Fatshedera ist eine Kreuzung zwischen Aralie (Fatsia japonica) und Efeu (Hedera helix). Die Pflanze wächst steil und ungeheuer schnell in die Höhe, 50 - 150 cm. Eine ungestutzte Ranke kann ggf. 4 m lang werden. Die Blätter sehen wie große Efeublätter aus und sind immergrün. Die im allgemeinen sehr anspruchslose und widerstandsfähige Efeuaralie lässt allerdings gleich die oberen Blätter hängen, wenn die Sonne sie trifft oder wenn zuwenig gegossen wurde. Blütezeit September bis Oktober. Sie blüht allerdings selten.

Hell bis schattig, keine pralle Mittagssonne. Sie kann auch im Freien gezüchtet werden. Überwinterung bei 10°, die grünblättrige Form auch kühler. Diese Pflanzen lieben überwiegend saure Erdreaktion, kalkhaltiges Gießwasser ist schädlich. Wir können sie aber durch Einheitserde oder Torfmullbeigabe zur Erde ausschalten.

Kopfstecklinge in kleine Töpfe mit Laubberde stecken. Darüber wird eine Plastiktüte mit kleinen Löchern versehen gestülpt. Stecklinge oder Abmoosen.

Die Fatschedera hat auch panaschierte Blätter. Mit ihr können leicht Ballentrockenheit verursacht werden mit braunen Blattspitzen.

Hell, keine direkte Sonne. Kühl halten, 10 - 15°. Wurzel kleinhalten. Ost/West. Alle 14 Tage düngen.