Dill [Anethum graveolens] - Nahrung

Dill - Inhaltsstoffe

Die Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium Schwefel sind stark gesundheitsfördernd. Beta-Karotin zählt zu den Antioxidantien.

Dill - Lagerung

Getrockneter Dill verliert viel von seinem Aroma. Besser ist Einfrieren oder Einsalzen. Ethylen (Äpfel usw.) machen Dill gelb.

Dill - Zubereitung/ Küche

Dill wird verwendet für Fischspeisen und Meeresfrüchte, Fleischgerichte (z.B. in Sahnesoße), Gurkengerichte, Kartoffelsalat, Rührei, Tomaten und Salate, zu Avocados.

Zum Einlegen von Gurken und Kürbissen.

Auch als Dillessig gebräuchlich.

Kohlgerichte werden mit Dill leichter verdaulich. Es paßt sogar zu Lamm.

Niemals kochen. Niemals das ganze Kraut nehmen, die Spitzen sind am wertvollsten.

 

Weiter: Dill - Heilkunde