Bohnen [Phaseolus vulgaris] - Fruchtfolge

Bohnen - Fruchtfolge

Frühestens im dritten Jahr erneut Bohnen auf demselben Beet anbauen.

Wer Buschbohnen vorzieht, kann bereits ab Mitte 7 auf dem freigewordenen Platz Erdbeeren, Feldsalat, Radieschen, Rettiche kultivieren.

Stangenbohnen: Als Vorfrucht ist Roggen gut geeignet, als Nachfrucht Phacelia gegen etwaige Fußkrankheiten der Bohnen. Bohnenstangen senkrecht stellen und mit einer Firststange verbinden, sie trocknen so besser ab. Geschmacklich sind die Stangenbohnen den Buschbohnen überlegen, z.B. Wunder von Venedig.

Bohnen - Nachbarschaften/ Mischkulturen

Buschbohnen

  • Gute Nachbarn: Blumenkohl, Bohnenkraut (fördert das Wachstum, verbessert das Aroma und schützt vor Bohnenläusen, vermindert als Zusatz zu Bohnenspeisen Blähungen), Borretsch, Dill, Endivien, Erdbeeren, Getreide, Grünkohl, Gurken, Kapuzinerkresse, Karotten, Kartoffeln, Katzenminze, Knollensellerie, Kohl, Kohlrabi, Kopf- und Pflücksalat, Kümmel, Kürbis, Mais, Mangold, Pflücksalat, Radies, Rettich, Rhabarber, Ringelblumen, Rote Bete, Salat, Salbei, Schnittsellerie, Sonnenblumen, Tomaten, Zucchini.
  • Unverträglich: Erbsen, Fenchel, Gründüngung im Vorjahr, Knoblauch, Porree, Puffbohne, Schnittlauch, Spinat, Zwiebeln.

Stangenbohnen

  • Gute Nachbarn: Bohnenkraut, Borretsch, Kapuzinerkresse, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Radies, Rettiche, Ringelblumen, Rote Bete, Sellerie, Studentenblumen, Zucchini. Mischkultur mit Gurken wegen der Fusarium-Fuß- und Welkekrankheit vermeiden, obwohl die beiden sonst gut harmonieren würden. Auch vor der Himbeerreihe stehen sie gut.
  • Unverträglich: Erbsen, Gemüsefenchel, Gladiolen, Gründüngung im Vorjahr, Knoblauch, Lauch, Porree, Tomaten und alle Zwiebelpflanzen.

Feuerbohnen:

  • Gute Nachbarn: Bohnenkraut, Endivien, Erdbeeren, Gurken, Kapuzinerkresse, Kartoffeln, Kohlsorten und Radieschen, Rettich, Rote Bete, Salat, Spinat, Tomaten.
  • Unverträglich: Fenchel, Knoblauch, Lauch und Zwiebeln.

Weiter: Bohnen - Sorten