Blutweiderich [Lythrum ] - Sorten

Blutweiderich - Sorten

Lythrum salicaria.Lythrum salicariaLythrum salicaria
Bild von: Botanikus-CD

  • Augenweide, Blütenrispen leuchtendrosa, 7 - 8, 160 cm.
  • Blush, hellrosa, 90 cm. Für feuchten Boden.
  • Feuerkerze, leuchtend pinkfarben, 7 - 8, 100 cm.
  • Rakete, rosenrot, 7 - 8, 150 cm.
  • Robert, karminrot, 7 - 8, 70 cm. Sonne, Halbschatten. Boden feucht. Bienen- und Schmetterlingspflanze. Uferpflanze.
  • Stichflamme, hell-lachsrot, 7 - 8, 120 cm.
  • Zigeunerblut, leuchtend dunkelrot, 7 - 8, 120 cm.

Die ursprüngliche Pflanze (stolzer Heinrich) ist etwa 60 - 80 cm hoch. Sie wurde früher therapeutisch genutzt als blutstillende Heilpflanze und wird jetzt noch angewandt zum Gurgeln, sie enthält 22% Katechine. Hervorzuheben sind die dichten Trauben am Stängelende mit ihren unterschiedlichen Griffeln, lang, mittel und kurz. Auch der Blütenstaub ist unterschiedlich gefärbt. Diese Maßnahmen dienen dazu, die Selbstbestäubung zu erschweren. Bestäubung findet nur statt mit den jeweils beiden anderen Typen.

Begleitpflanzen sind andere feuchtigkeitsliebende Stauden wie Goldfelberich und Wasserschwertlilie. Im Staudenbeet Astilbe, Dreimasterblume, Eisenhut, Schilf und Witwenblume. Frostfest. -

Vermehrung durch Selbstaussaat ab August. Lichtkeimer. Sonst Aussaat ab E 1 unter Glas, ungeheizt. Auch Vermehrung durch Stecklinge ab 5 oder durch Teilung. Gute Schnittblume und Insektennährpflanze, fördert Libellen.

 

 

 

Lythrum compactum Zwergerl, rosarot, 30 cm. Lythrum hyssopifolia,ysopblättriger Weiderich Lythrum hyssopifolia,ysopblättriger Weiderich
Bild von: Botanikus-CD

Lythrum hyssopifolia, ysopblättriger Weiderich, rötlich-lila, 6 - 9, 5 cm - 30 cm.

Kommt kaum noch in der Natur vor. Geschützt! Unterscheidbar vom L. salicaria durch die Farbe der Blüten, die einzeln aus den Blattachseln hervorwachsen. Sie haben 4 - 6 Staubblätter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lythrum virgatum Rose Queen, Rutenweiderich, rosarot, 7 - 8, 60 cm. - An Teichen. Als Begleitpflanze empfiehlt sich die gelbe Gauklerblume.

Weiter: Blutweiderich - Heilkunde