Blaues Gänseblümchen [Brachyscome iberidifolia]

Blaues Gänseblümchen - Alternativnamen

Australien ist die Herkunft

Blaues Gänseblümchen - Zusammenfassung

 

(aus Artikel: Blaues Gänseblümchen / Kategorie: Stauden):

Brachyscome iberidifolia. Korbblütler. Sommerblume. Kurzschopf.

pH-Wert 5,5. Sie verströmen einen angenehmen Duft, der ihre Wertigkeit als wirklich kurzstielige Schnittblume unterstreicht. Sie alle können gut als Balkonpflanze untergebracht werden. Sie brauchen ein sonniges Blumenbeet, das aber vor Windschatten geschützt werden muss. Feuchte Böden sind nicht geeignet. Nur leicht düngen und bei sehr starker Trockenheit gießen, mit Regenwasser. Während der Blüte in 14 Tagen düngen. So kann auch das nächste Frühjahr mit seinen neuen Aufgaben herankommen. Wer welke Blumen regelmäßig abzupft, fördert neue. - Verteilung besonders mit: Katzenpfötchen, Mädchenauge, Sonnenflügel oder auch als Unterpflanzung für Engelstrompete oder Oleander. - Man kann sie als Ampelpflanze blühend im Zimmer überwintern, wenn es sich um die Brachyscome multifida handelt. Sie überwintern hell bei 15°.

Blausternchen.

Rosasternchen.

Rotsternchen.

Weißsternchen.

Mauve Delight. Kissenartiger, kompakter Wuchs. Blüten in zartem Fliederblau. Der Massenblüher treibt das ganze Jahr viele Blüten  Getestet von den Fachleuten der Bayerischen Landesanstalt Veitshöchheim.

Weiter: Blaues Gänseblümchen - Links