Beifußblättriges Traubenkraut [Ambrosia artemisiifolia]

Beifußblättriges Traubenkraut - Alternativnamen

Ambrosia, Aufrechtes Traubenkraut

Beifußblättriges Traubenkraut - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Beifußblättriges Traubenkraut / Kategorie: Stauden)

 

Beifußblättriges Traubenkraut, Ambrosia artemisiifolia. Korbblütler.Beifußblättriges Traubenkraut, Ambrosia artemisiifoliaBeifußblättriges Traubenkraut, Ambrosia artemisiifolia
Bild von: Botanikus-CD

Höhe 0,5 - 1,5 m.

Ihre Pollen gehören zu den stärksten Allergenen überhaupt.

Vereinzelt wird sie bereits in Deutschland gesichtet. Ambrosia blüht bis in den Oktober hinein, sie ist einjährig.

Schon elf Pollenkörper pro cbm reichen aus, eine allergische Reaktion auszulösen. Mit dem Wind fliegen sie oft hunderte Kilometer weit. In Sachsen wurden schon Pollen nachgewiesen, die wahrscheinlich aus Ungarn stammen. Jede Pflanze bildet bis zu 6.000 Samen. Und jeder einzelne bleibt bis zu 40 Jahren keimfähig. Wahrscheinliche Kreuzreaktionen sind möglich: Goldrute, Sonnenblume, Kamille, Arnica und alle Blumen, die wie Margeriten oder Gänseblümchen aussehen. Pilzsporen.

Sie sollte auf jeden Fall vernichtet werden - mit Handschuhen in den Müll.

 

 

 

 

 

 

Ambrosia_artemisiifolia2
Bild von: Botanikus-CD