Baumfreund [Philodendron scandens]

Baumfreund - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Baumfreund / Kategorie: Zimmerpflanzen)

Philodendron scandens. Baumfreund. Aronstabgewächse.

Sie lebt als Pflanze epiphytisch auf Bäumen, wie ihre nahen Verwandten, das Fensterblatt und die Efeutute, deren Pflege auch der ihren entspricht. Mit seinen grünen, herzförmigen Blättern und seinen Luftwurzeln bringt uns dieser rankende Philodendron etwas vom Zauber tropischer Regenwälder ins Haus. Schon nach wenigen Jahren kann er bis 5 m hoch werden. Leider blüht er im Zimmer äußerst selten.

Philodendren mögen es bei hoher Luftfeuchtigkeit gerne hell, ohne dass ihnen die Sonne auf die Blätter scheint. Außerdem sollte ihr Standort warm und zugluftfrei sein. Nur mäßig gießen, aber häufig sprühen und bodenwarm sollte er sein. Im Wachstum sollte sie regelmäßig gedüngt werden, alle 2 - 3 Jahre sollte die Pflanze in humose Erde verpflanzt werden. Stauende Nässe führt zu Blattverlust. Die Temperaturen im Winter sollten niemals unter 15° sein. Manche Philodendren haben tief eingeschnittene Blätter, z.B. Ph. bipinnatifidum und Ph. elegans, die fast einem Farn gleicht. Ph. andreanum hat senkrecht stehende, grüne und kupfrig glänzende Blätter. Sehr verbreitet ist auch der kleinlaubige Ph. scandens mit herzförmigen Blättern an langen Ranken, eine anspruchslose Ampelpflanze, die leicht aus Stecklingen mit Wurzelansätzen zu vermehren ist.

Je heller die Philodendren stehen, desto gedrungener und schöner entwickeln sie sich. Im Sommer und Winter ist eine Temperatur von 20° richtig. Häufiges Übersprühen lieben sie wie alle Tropengewächse. Im Sommer reichlich mit kalkfreiem, lauwarmem Wasser gießen und wöchentlich düngen. Um die Luftfeuchtigkeit konstant zu halten, häufig besprühen und die Blätter öfters feucht abwischen. Zu niedrige Luftfeuchtigkeit begünstigt den Befall mit Schildläusen. Im Winter weniger gießen und nicht mehr düngen. Bei zuviel oder zuwenig Wasser werden die Blätter gelb. Im Frühjahr wird der Kletter-Philodendron in ein Gemisch aus Nadelerde, Torfmull und altem Kuhmist oder in handelsübliche Blumenerde verpflanzt. Die lebenswichtigen Luftwurzeln, die in seiner Heimat die Aufgabe besitzen, neue Nahrungsquellen zu suchen, dürfen auf keinen Fall abgeschnitten werden.

Im Frühjahr entweder einige Luftwurzeln in ein Wassergefäß tauchen und warten, bis sich Wurzeln bilden. Oder den schwierigeren Weg gehen und einen Trieb abmoosen. Die meisten der Philodendrum-Arten benötigen einen Stab zum Halten. Der Kletterphilodendron dürfte einer der wertvollsten Zimmergewächse sein, die wir kennen.

Viel Licht, schattig, halbschattig. Mäßige Wärme 15 - 20°. Viel Wasser, reichlich gießen. Ost/West. Wöchentlich düngen.

Philodendrum bipinnnatifidum, Die Form der Blätter im Alter ist tief ausgebuchtet. Sie dürfte die schönste und am meisten genannte sein.

Philodendron erubescens. Die Blattstiele schimmern rötlich durch.

Weiter: Baumfreund - Schadbilder