Bartfaden [Penstemon]

Bartfaden - Zusammenfassung

 

(migriert von Artikel: Bartfaden / Kategorie: Stauden)

Penstemon. Wegerichgewächse. Ausdauernde, langblühende Staude, aber in Deutschland nicht winterfest.

Die gebräuchlichen Hybriden werden entweder als Einjährige behandelt oder sie müssen besonders geschützt werden. Auch beständiges Regenwetter und Wind setzen ihnen zu. Hybriden brauchen unbedingt Winterschutz.

Boden nährstoffreich, feucht, durchlässig. Keine Staunässe. Standort warm, in voller Sonne. Auch den Halbschatten verträgt er. Aussaat ab 3/4 unter Glas oder in Saatkästen. Nach spätestens drei Wochen keimen sie, dann werden sie pikiert und nach Mi 5 ins Freie gepflanzt. Hybriden werden im Frühjahr gepflanzt und mit ausreichendem Winterschutz versehen. Falls man die Samenkapseln entfernt, blüht er bis in den Herbst. Sonst: Verblühtes sofort entfernen. Er benötigt nur mäßige Düngergaben. Hohe Sorten sollten gestäbt werden. - Auch die handelsüblichen Steingartenstauden sind geeignet.

Begleitpflanzen weiße Astilben, Braunelle, Chrysanthemum maximum, Eisenkraut, Salbei. Vermehrung durch Aussaat, Stecklinge im Frühjahr und Teilung.

Penstemon barbatus, Blütenrispen rosa bis purpurrot, 6 - 8, 80 - 100 cm. Wildstaudencharakter. Gute Schnittblume, schneiden, wenn 2/3 der Blüten geöffnet sind. Rosa bis purpurrot, an straffen Stielen, durch Aussaat vermehrbar.

Praecox nana , 30 cm, für Stein- und Wildblumengärten.

Penstemon diffusus, 50 cm, Blüten violett, Mai - September.

Penstemon digitalis Husker's Red, weiß, purpurfarbenes Blatt, 6 - 8, 60 cm.

Penstemon halii, 20 cm, Blüten leuchtendblau, Juni - September.

Penstemon hirsutus, lilablau, 5 - 7, 15 cm. Blätter rosettenartig, angeschmiegt an den Boden.

Pigmaeus, weißlila Blüten, wintergrünes Laub, 10 cm, 5 - 7 blühend.

Penstemon pinifolius, zinnoberrot, nadelartige Blätter, 6 - 8, 20 cm.

Penstemon secundiflorus, 60 cm, Blüten in Trauben, malvenrot, Juni - Juli.

Hybriden:

Andenken an F. Hahn überzeugt mit dichtem Wuchs und leuchtend weinroter Blütenfarbe. An sonnig-warmen Standorten mit gut durchlässigem, nährstoffhaltigem Boden ist die Pflanze in ihrem Element. Im Kübel kommt sie ins Haus, im Beet braucht sie einen Mantel aus Tannenreisig.

Stapleford Gem, mit purpurblauen Glockenrispen, 5 - E 7, 60 cm. Prämiert. Winterhart. Sonne, Halbschattten.

Hidcote Pink, leuchtend rosa, 7 -9, 50 cm. Gut überwintern.

Oeschberg, weiß, 7 - 9, 50 cm. Gut überwintern.

Russian River, dunkelviolett, 7 - 9, 50 cm. Gut überwintern.

Schönholzeri, leuchtend rot, 7 - 9, 60 cm. Gut überwintern.

Sperling's Landhaus-Traum. Aussaat Februar bis April. Fasziniert durch die zart pinkrosa farbigen Blüten mit kontrastreichen dunklen und hellen Streifen. Der Bartfaden bringt Farbe in jeden Garten und eignet sich auch für Topf- und Kübelbepflanzung. Lichtkeimer. Bei Sperli.

Bartfäden werden im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Weiter: Bartfaden - Links