Akebia [Akebia ]

Akebia - Alternativnamen

Blaugurkenwein, Schokoladenwein

Akebia - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Blaugurkenwein, Schokoladenwein / Kategorie: Kletter-Fassadenpflanzen)

Akebia quinata. Fingerblättrige Akebie. Kletterpflanze.

Sie ist in China, Japan und Korea heimisch, dort wird sie auch gegen Krankheiten verabreicht. Feinlaubiger Schlingstrauch, dekorativ, anspruchslos. Sonne - Schatten. Rasche, dicht wachsende Schlingpflanzen in sonniger Lage oder im Halbschatten können sich gut gewöhnen an Natur- und Ziegelstein. Dagegen sind Betonwände dafür weniger geeignet, die krassen Temperaturunterschiede hemmen das Wachstum. Bald muss ein Spalier von 3 m Höhe und etwa 2 m Breite vorhanden sein. Blüten duftend (Vanille), violettbraun, 4 - 5. Sie sind eher unauffällig. Höhe bis 8 m. Lederartige, blaugrüne Blätter, starkwachsend. Die violettbraunen Früchte entstehen, wenn mindestens zwei Sträucher angepflanzt werden. Sie bleiben oft in milden Wintern hängen. Nach langen heißen Sommern entwickelt sich im September essbare, blaugrün bereifte Früchte. Sie sind 5 - 10 cm lang und gurkenförmig, weshalb die Akebie auch Blaugurkenwein oder Klettergurke genannt wird. Nach den ersten Frösten platzen sie auf und zeigen schwarze Samen im weißlichen Fruchtfleisch. Die ersten Ranken zur Kletterhilfe hinleiten. Alle zwei bis dreijährigen Triebe zurückschneiden, dann treibt die Akebie auch im unteren Bereich nicht. Sonst nur trockene Triebe entfernen. Mehrjährig. - Akebien gehören zu den gesündesten Kletterpflanzen, sie sind auch für Anfänger gut geeignet.

Akebia trifoliata. Kleeblättrige Akebie. Kletterpflanze.

Dreizählige Blätter, Triebe holziger, bis 5 m hoch, ist nur sommergrün, blüht ab Mai, die Blütentrauben sind etwas länger, mehr ins Violett gefärbt.