Agaven [Agaven]

Agaven - Zusammenfassung

(migriert von Artikel: Agaven / Kategorie: Zimmerpflanzen)

Agaven. Spargelgewächse.

*Agave attenuata.

*Agave disceptata.

*Agave ferdinandi reginae, die Königsagave.

*Agave ghiesbrechtii, sie bildet viele Ableger.

*Agave striata.

*Agave stricta.

Sie wollen meist keine zu fette Erde, sondern eine durchlässige, lockere, etwas lehmige Komposterde mit gutem Wasserabzug. Düngen wollen wir diese Pflanzen nicht, sie verlieren sonst leicht ihre charakteristische Gestalt, um derentwillen wir sie so gern sehen. Die meisten lieben volle Sonne, manche sind gegen Prallsonne empfindlich, wir geben dann etwas Schatten. Während des Winters brauchen sie nur 10 - 12° und bleiben so gesünder als bei wärmerer Aufstellung.

Agaven lieben als Kinder der Tropen die Sonne über alles. Wenn sie nur sonnig und warm stehen, werden sie alles andere gelassen ertragen, es sei denn stauende Nässe, also Wasser im Untersatz. Das müssen wir vermeiden. Der Gärtner zieht sie im Kalthaus heran, sie werden also kühl überwintert. Dann wird auch wenig gegossen. Umgepflanzt werden beide nur dann, wenn es unbedingt nötig ist. Wir nehmen dazu nahrhafte, lehmige Erde. Beim Umpflanzen Handschuhe tragen.

Agave victoriae-reginae. Sie hat keine gezähnten Blattränder und bildet auch keine Ausläufer. Sie liebt volle Sonne, die Überwinterung sollte luftig und kühl sein. Im Sommer sollte man sie alle 14 Tage düngen. Im Winter immer kühl halten, sonst könnten die Wurzeln faulen.