Acerola-Kirschen [Malpighia glabra]

Acerola-Kirschen - Alternativnamen

Ahornkirsche, Antillenkirsche, Barbados-Kirsche.

Acerola-Kirschen - Allgemeines

Malpighia glabra. Malpighiengewächse.

Acerola gibt es nur in Mittelamerika. Die sommergrünen Sträucher wachsen langsam heran, ausgewachsen erreichen sie eine Höhe von bis 2 m. Die Steinfrüchte sind etwa 3 - 4 cm groß. Wer sie selbst heranziehen möchte, braucht nur eine Pflanze. Die Blüten bestäuben sich gegenseitig.

Die Barbados-Kirsche hat einen Vitamingehalt A und C. Der Gehalt an C ist 40 mal höher ist als der einer Zitrone. Bekannt ist das Vitamin für seine immunstärkende Bedeutung, aber auch für den Schutz der Körperzellen vor freien Radikalen. Darüber hinaus trägt das Vitamin zur Regulation des Blutdruckes bei. In ausreichend hoher Dosierung hat es einen positiven Einfluß auf die Blutfett- und Blutzuckerwerte.

Acerola kann eine Latexallergie herbeiführen.