keimt, keimt nicht, keimt, ...

Gemüse, Salate, Kräuter, Heilkräuter, Gewürze und Pilze

Moderatoren: Yggdrasil, Carolyn, Bio-Gärtner

keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon Ludmilla » Sa Mai 02, 2009 08:34

Hallo Ihr Lieben Ratgebenden,
schon wieder habe ich Fragen und zwar zum keimen von Gemüsesamen.
Fast alles an Gemüsen und Kräutern keimt bei mir über Erwarten gut (im Gegensatz zu Blumen und Stauden 8-[ ), z.B. Dill, Petersilie, Tomaten, Kürbisse, Zucchini, Rettich, Basilikum....
Absolut nichts oder fast nichts kommt bei:
Blumenkohl
Rote Bete
Schnittsellerie
Schnittlauch
Alle Samen kommen bei mir in ein Gemisch aus Torf und Sand ohne Dünger, entweder drauf oder drunter (Licht-/Dunkelkeimer), in alle möglichen verfügbaren Behältnisse. Wenn nichts angegeben ist drunter. Das ganze dann je nach Sonne/Wärme mehr oder weniger feucht gehalten.
Was muss ich bei den Ausfällen anders machen?
Herzlichste Grüße von Ludmilla
Bild
Benutzeravatar
Ludmilla
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 524
Registriert: Mi Jul 16, 2008 14:25
Wohnort: Westerhorn (S-H)
Geschlecht: weiblich

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon brennscheidt » Sa Mai 02, 2009 10:37

Hallo Ludmilla,
zu Schnittsellerie + Blumenkohl kann ich nix sagen.

Rote Bete: Vielleicht hast Du etwas zu früh gesät? Sollte man eigentlich erst ab Mai tun (zumal im kühleren Norden). Hast Du die Saat vorquellen lassen? Rote Bete ist eigentlich völlig unproblematisch, gelingt selbst mir :smile: . Ich würde einfach nochmal ´nen neuen Versuch mit Direktsaat machen, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt (und kostet ja nix: Saatgut von Penny für 19cent kann ich empfehlen).

Schnittlauch: Keimt generell schlecht und langsam (bis zu einem Monat, siehe http://www.bio-gaertner.de/Articles/I.Pflanzen-dieDatenbank/Kraeuter-Gewuerze/SchnittlauchKnolau.html). Weil mir das zu umständlich war hab´ ich mir im Lebensmittelgeschäft 2 Pötte Schnittlauch gekauft, jeden Pott 6x geteilt und dann ausgepflanzt. Ich lass immer ein paar Blüten ausreifen, das reicht ohne weiteres Zutun bis an mein Lebensende.

Schönen Gruß - Thomas
Benutzeravatar
brennscheidt
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr Jan 02, 2009 19:22
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon Ludmilla » Sa Mai 02, 2009 12:23

Hallo Thomas, lieben Dank für Die Antworten.
Schnittlauch werde ich wohl auch so machen, wenn der so schlecht keimt. Mit den fünf Halmen die innerhalb eines Monats entstanden sind lässt sich nicht viel anfangen.
Rote Bete Samen hab ich natürlich nicht vorkeimen lassen (stand ja nicht auf der Tüte :roll: ) - warm genug könnte es aber schon gewesen sein, die stehen am geschlossenen Südfenster und da heizt es tagsüber ganz gewaltig. Werd wohl noch einen Versuche starten, Samen hab ich ja noch übrig.
Von Direktsaat bin ich nicht so begeistert, weil ich dann ja nie weiss, was da wächst. Das meiste ziehe ich erstmalig und hab kaum Ahnung wie die Pflänzchen aussehen sollen (siehe auch fröhliches Keimlingraten *gg*).
Herzlichste Grüße von Ludmilla
Bild
Benutzeravatar
Ludmilla
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 524
Registriert: Mi Jul 16, 2008 14:25
Wohnort: Westerhorn (S-H)
Geschlecht: weiblich

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon sniffer » Sa Mai 02, 2009 12:30

schnittlauch würde ich auch empfehlen, diesen zu kaufen, schau mal beim bauernmarkt, da haben sie oft tolle pflanzen und in die heimische wirtschaft investierst du auch.......


wäre es dir vielleicht möglich ein foto von deinen dillpflänzchen reinzustellen, ich würde gern mit meinen vergleichen, ich stell auch welche rein.


Grüße
Flo
viele gärtner gehen auf gras, alle gärtner beißen irgendwann einmal ins gras, und manche rauchen es auch...
sniffer
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 246
Registriert: Di Mai 20, 2008 20:09
Geschlecht: nicht angegeben

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon brennscheidt » Sa Mai 02, 2009 12:46

Ludmilla hat geschrieben: (stand ja nicht auf der Tüte :roll: )


Da tippt sich der gute BioGärtner die Finger wund an seinen schönen Artikeln, und was macht das eigensinnige Volk? Guckt auf Tüten :mad: ! Tststs...

Von Direktsaat bin ich nicht so begeistert, weil ich dann ja nie weiss, was da wächst. Das meiste ziehe ich erstmalig und hab kaum Ahnung wie die Pflänzchen aussehen sollen


Bei Sämereien mach´ ich keine Gefangenen, da ist mir der Verwaltungsaufwand für halbleere Samentütchen zu groß. Der ganze Inhalt kommt auf/in ´s Beet und das Tütchen als Gedächtnisstütze auf einen Zweig gespießt dazu. Und wenn Du die Saat halbwegs in Reihen ausbringst kannst Du die gewünschten Keimlinge ganz gut von anderem unterscheiden. Oder zur Not parallel 2 Samen im Topf zwecks Identitätsabgleich heranziehen.

Schönen Gruß - Thomas
Benutzeravatar
brennscheidt
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr Jan 02, 2009 19:22
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon Ludmilla » Sa Mai 02, 2009 13:36

sniffer hat geschrieben:schnittlauch würde ich auch empfehlen, diesen zu kaufen, schau mal beim bauernmarkt, da haben sie oft tolle pflanzen und in die heimische wirtschaft investierst du auch.......
Ich investier in den Gemüsehändler meines Mannes, auf einen Bauernmarkt komm ich nämlich nicht - ist ausserhalb Fahrradreichweite.
sniffer hat geschrieben:wäre es dir vielleicht möglich ein foto von deinen dillpflänzchen reinzustellen, ich würde gern mit meinen vergleichen, ich stell auch welche rein.


Bild
Bitte sehr - Dillkeimlinge einmal pikiert

@Thomas: Ich gelobe Besserung. Ich lese zwar die jeweiligen Artikel so an die 5-mal, um zu ermitteln was ich wie mit wem pflanzen werde, aber leider reicht mein Gedächtnis dann doch nicht bis zum säen.
Herzlichste Grüße von Ludmilla
Bild
Benutzeravatar
Ludmilla
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 524
Registriert: Mi Jul 16, 2008 14:25
Wohnort: Westerhorn (S-H)
Geschlecht: weiblich

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon brennscheidt » Sa Mai 02, 2009 13:48

Ludmilla hat geschrieben:@Thomas: Ich gelobe Besserung. Ich lese zwar die jeweiligen Artikel so an die 5-mal, um zu ermitteln was ich wie mit wem pflanzen werde, aber leider reicht mein Gedächtnis dann doch nicht bis zum säen.


Eine weitere Ermunterung zum großen Reformpaket "Artikelbearbeitung Winter 2009/10" ! Besten Dank! :daumen:
Benutzeravatar
brennscheidt
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr Jan 02, 2009 19:22
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon Ludmilla » Sa Mai 02, 2009 15:48

Thomas, von dem Reformpaket bin ich jetzt schon begeistert. Manche Texte sind extrem schwer zu lesen und teilweise folgen widersprüchliche Angaben aufeinander - frag mich bitte nicht wo, ich bin immer froh die gesuchte Information irgendwie herausgelesen zu haben und vergesse dann in dem entsprechenden Thread was dazu zu schreiben.

@all: Offen ist noch die Frage, warum Blumenkohl nicht keimt. Schnittsellerie hab ich mittlerweile rausgefunden, das ist ein Lichtkeimer und es stand nicht auf der Tüte :shock:
Herzlichste Grüße von Ludmilla
Bild
Benutzeravatar
Ludmilla
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 524
Registriert: Mi Jul 16, 2008 14:25
Wohnort: Westerhorn (S-H)
Geschlecht: weiblich

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon sniffer » Sa Mai 02, 2009 18:16

deine dillpflänzchen sind ein wenig größer als meine, mein foto ommt morgen da ich heute nicht dheim bin.
viele gärtner gehen auf gras, alle gärtner beißen irgendwann einmal ins gras, und manche rauchen es auch...
sniffer
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 246
Registriert: Di Mai 20, 2008 20:09
Geschlecht: nicht angegeben

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon Cerifera » So Mai 03, 2009 00:09

Meinen Schnittlauch habe ich am 20.04. gesäht. Ein Blatttag fünf Tage vor Neumond. Ganz normal ins Gartenbeet und danach gegossen und dann hat es ja geregnet.
Das ist allerdings der erste, der so schnell gekeimt hat. Würde Dir also diese Saat empfehlen. Es war Schnittlauch von der Firma Dom das ist sogar Bio-Saatgut gewesen. Es war heruntergesetzt auf 19 Cent im Kaufland weil es nicht mehr lange hält. Da dachte ich probieren für 19 Cent ist nicht viel kaputt :mrgreen:
Wenn einen Schnittlauch kaufen, dann nur von der Kräuterei einen Forescate der sich schön vermehrt über die Jahre ohne dass man was dazu tun muss und dicke Röhren von Anfang an hat und das ist angeblich auch ein Bio-Betrieb. Kontrollieren kann man das natürlich nicht aber das aus dem Bioladen oder Supermarkt auch nicht...

Rote Beete ist kniffelig genau wie Mangold. Das habe ich hier noch nie geschafft. Wenn die Saaten aufgingen waren sie gleich zerfressen oder kaputt. Habe ein paar Mangold jetzt in einem Mini-Treibhäuschen stehen bin mal gespannt ob es was wird.

Kohlsorten mögen es allgemein nicht zu warm und gerne feucht bei der Saat.
Benutzeravatar
Cerifera
Bio-Genie
Bio-Genie
 
Beiträge: 3753
Registriert: Mi Jan 30, 2008 12:00
Geschlecht: weiblich

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon Ludmilla » So Mai 03, 2009 00:21

Cerifera hat geschrieben:...Kohlsorten mögen es allgemein nicht zu warm und gerne feucht bei der Saat.
Danke für den Tipp, dann kommt der Blumenkohl vom Südfenster weg, ans Ostfenster - da wird es nicht so warm.
Herzlichste Grüße von Ludmilla
Bild
Benutzeravatar
Ludmilla
Alter Hase
Alter Hase
 
Beiträge: 524
Registriert: Mi Jul 16, 2008 14:25
Wohnort: Westerhorn (S-H)
Geschlecht: weiblich

Re: keimt, keimt nicht, keimt, ...

Beitragvon sniffer » So Mai 03, 2009 09:32

mangold ist mir letztes jahr toll geworden, ich hab in der schale vorgesäht und die 3-4 cm großen pflanzen dann raus aufs beet, hat gut funktioniert


Grüße
Flo
viele gärtner gehen auf gras, alle gärtner beißen irgendwann einmal ins gras, und manche rauchen es auch...
sniffer
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 246
Registriert: Di Mai 20, 2008 20:09
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu Gemüse, Kräuter, Gewürze, Pilze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste