Neuer Garten

Gemüse, Salate, Kräuter, Heilkräuter, Gewürze und Pilze

Moderatoren: Yggdrasil, Carolyn, Bio-Gärtner

Neuer Garten

Beitragvon kugelfisch » Sa Jan 21, 2017 20:18

Hallo,
bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen:)
Ich bin die Lisa, 32 Jahre jung, glücklich verheiratet mit Markus und stolze Mutter von sechs Kindern. Wir wohnen sehr idyllisch auf einem Bauernhof, mitten in der Natur. Mein Mann bewirtschaftet den Hof im Vollerwerb, so als Hobby haben wir noch Schafe und Hühner, zwei Hunde, einen Kater...Im Garten habe ich die letzten Jahre leider sehr wenig gemacht, einfach weil ich immer wieder schwanger war;) Aber eigentlich würden wir sehr gerne eigenes Gemüse anbauen. Und auf der Suche nach Bio-Samen bin ich dann auf dieses Forum gestoßen:)
Und damit auch gleich meine erste Frage: Wie bekomme ich möglichst günstig gutes Saatgut? Ich würde halt gerne Bio-Samen haben, keine Hybriden...und das wird ja schnell teuer, wenn man da etwas mehr bestellt. Und sicher gibt es ja auch viele Hobbygärtner, die eigene Samen haben und da evtl auch etwas übrig haben? Oder habt ihr noch andere Ideen? Könnte man evtl einfach die Kerne von Bio- Gemüse einsähen?

Freu mich schon auf eure Antworten :grin:
LG,
Lisa
kugelfisch
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 16:12
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuer Garten

Beitragvon Carolyn » So Jan 22, 2017 02:12

kugelfisch hat geschrieben:Und sicher gibt es ja auch viele Hobbygärtner, die eigene Samen haben und da evtl auch etwas übrig haben? Oder habt ihr noch andere Ideen? Könnte man evtl einfach die Kerne von Bio- Gemüse einsähen?

Hallo Kugelfisch (ich hab ein mieses Namensgedächtnis, deswegen bleibe ich meistens bei den Nicknames ;) ), willkommen im Forum! Endlich (noch) jemand aus der Landwirtschaft. :grin:

Ja, unter Hobbygärtnern wird viel getauscht, manchmal auch (gegen Portoersatz) verschenkt. Wir haben hier extra dafür auch eine Pflanzen- und Samenbörse. Du kannst ja mal versuchen dort eine Anfrage reinzustellen, was Du genau suchst. (Wobei ich persönlich bei Newbies vorsichtig bin, gab zu viele, die "nie" wieder aufgetaucht sind.) Außerdem gibt es regelrechte Tauschbörsen für alles rund ums Gärtnern. Aber auch da brauchst Du halt etwas zum Tauschen und das wird jetzt am Anfang noch Mangelware sein.

Abgesehen davon kannst Du von ausgereiftem (!) Bio-Gemüse vollkommen problemlos die Kerne aussäen. Bei Paprika mache ich es grundsätzlich nur so, auch bei Tomaten habe ich es schon getan. Gurken sind normalerweise nicht so weit ausgereift, bei Radieschen, Möhren, Kohl und Salat gibt es ja erst Samen, wenn sie nicht mehr genießbar sind, da geht es also auch nicht. Zucchini und Kürbis sind wieder problemlos, sofern sicher kein Zierkürbis fremdbestäubt hat, denn der ist giftig und kann seine Giftigkeit weiter vererben (Google mal nach bitteren Zucchini...). Ich hatte letztes Jahr Bischofsmützenkürbisse aus eigenem Samen und werde dieses Jahr Muskatkürbis probieren (allerdings nicht aus Bio-Früchten). Bei Kartoffeln kannst Du sowieso jede Kartoffel in der passenden Größe in die Erde stecken, sofern sie nicht mit Wachstumshemmern behandelt wurde (wie manch konventionelle Kartoffel). Mit Kräutern kenne ich mich nicht sonderlich aus. Auch nicht mit Mangold und den Gemüsen, die in den letzten Jahren wieder so modern geworden sind. Ich habe zwar auch einen Bauerngarten, aber mein "Gebiet" sind eher Obstbäume und Balkon- und Topfpflanzen. Da ich Single und in Vollzeit berufstätig bin bleibt für den Gemüsegarten einfach keine Zeit und Kraft mehr übrig. :???:

Soviel mal von mir, aber da melden sich sicherlich noch andere mit Tipps.
Hinfallen, aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitermachen.
Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4143
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer Garten

Beitragvon kugelfisch » So Jan 22, 2017 10:46

Danke für deine antwort :grin: du kommst auch aus der Landwirtschaft?
ja, eure Tauschbörse habe ich gesehen, aber da ich Pflanzentechnisch nicht so viel im Angebot habe ist das ein bisschen schwierig... meint ihr ich könnte auch was anderes zum Tausch anbieten? zum Beispiel hätte ich ja Schafwolle :lol: also, falls jemand unter euch gerne filzt oder spinnt? :wink:
Und wenn jemand so in meiner Nähe wohnen würde, dass man sich treffen könnte, hätte ich auch Eier oder Lammfleisch im Angebot :grin:

Also, bei Kürbis war ich im Herbst schon so schlau, mir die Kerne zu trocknen, allerdings muss ich gestehen, es waren einfach supermarktkürbisse...halt, stimmt gar nicht, da waren auch welche vom Bio-Bauern dabei...aber die Kerne sind jetzt vermischt, leider :roll:
Und wenn ich jetzt im tiefsten Winter Bio Paprika bekomme, habe ich dann überhaupt eine Chance, dass die ausgereift waren? Ich hätte wirklich im Herbst schon mit der Planung anfangen sollen... :roll: naja, mal sehen, was noch klappt...
Liebe Grüße,
Lisa
kugelfisch
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 16:12
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuer Garten

Beitragvon kugelfisch » So Jan 22, 2017 10:54

Ach so, vergessen...
Kräuter habe ich schon ziemlich viele, mein Kräuterbeet hat die Schwangerschaften meist überlebt, braucht ja nicht so viel Pflege :grin: Bei Kartoffeln habe ich von meiner lieben Oma schon einen guten Tip bekommen, wo es welche gibt, die sie schon sehr lange kauft und in die Erde steckt, mit immer gutem Erfolg :grin: Auch Haselstrauchableger werde ich von ihr bekommen, aber was Saatgut angeht, bin ich da leider etwas spät dran, früher hatte sie da viel selbst aber mit ihren mittlerweile 83 Jahren ist sie dann doch jetzt auf die einfachere Tütchenvariante umgestiegen...
Also was mir wirklich fehlt sind Zwiebeln, Kohl, Möhren, Salate, Lauch Gurken Bohnen Erbsen usw usw....ist schon eine ziemlich lange Liste...

Na, mal sehen, was sich machen lässt :grin:
kugelfisch
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 16:12
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuer Garten

Beitragvon Carolyn » So Jan 22, 2017 19:12

Paprikasamen keimen am leichtesten, wenn Du sie quasi direkt aus der Frucht in die Erde steckst. Da reicht also Anfang März. *g* Abgesehen davon sind rote, orange und gelbe Paprika grundsätzlich ausgereift, nur die grünen sind - nunja, eben grün (meistens unreife rote).
Zwiebeln - ich habe hier vor einigen Jahren mal Luftetagenzwiebeln in der Runde verteilt. Selber habe ich keine mehr, aber evtl. noch jemand von den anderen? *fragend in die Runde schaut*
Knoblauch kannst Du übrigens auch direkt Zehen stecken, funktioniert problemlos.
Ich weiß nicht mehr von wem, aber ich habe auch mal frisches handgebackenes Brot eingetauscht. Müssen also nicht zwangsweise andere Pflanzen oder Samen sein. :wink:
Schafwolle könnte ich mir grundsätzlich schon vorstellen, dass da jemand drauf anspringt. Ich hatte zwei Bekannte (unabhängig voneinander), die selber gesponnen und auch gefilzt haben. Meine Handarbeit beschränkt sich aber auf Flickwäsche. :lol:
Für eine direkte Übergabe müssten wir jetzt zunächst mal wissen, wo Du ungefähr wohnst. :mrgreen: Wir sind hier nicht nur quer über Deutschland verteilt, wir hatten auch schon halb Europa im Forum.
Hinfallen, aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitermachen.
Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4143
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer Garten

Beitragvon kugelfisch » Mo Jan 23, 2017 00:27

ups, peinlich :oops: :grin: in Franken :lol: südlich von Nürnberg

Danke für den tipp mit den Paprika, das werde ich so machen :thumbsup:
kugelfisch
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 16:12
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuer Garten

Beitragvon Pusteblume » Di Jan 24, 2017 00:32

Carolyns Tipp bezüglich der Behandlung von Paprikasamen ist total richtig. Doch ich handhabe es klein wenig anders. Im Sommer, wenn die Paprikas voll reif sind, entnehme ich einige Samenkörnen. Diese kommen, getrennt nach Sorte, in ein Tütchen und ruhen dort bis zur nächsten Saison.
Ich ziehe im Frühjahr alle meine Pflanzen in Töpfchen vor, so auch Paprikas. Doch speziell die Paprika-Samen kommen vorher noch für 1-2 Tage in ein Wasserglas. Damit erwecke ich sie quasi zum Leben und erst dann kommen sie bei mir Voranzucht-Töpfchen. Im Ergebnis habe ich dann schon Mitte Mai kleine Pflänzchen zum Auspflanzen.
Benutzeravatar
Pusteblume
Gartenprofessor
Gartenprofessor
 
Beiträge: 249
Registriert: So Sep 11, 2005 11:37
Wohnort: Isenbüttel bei Gifhorn
Geschlecht: männlich

Re: Neuer Garten

Beitragvon kugelfisch » Di Jan 24, 2017 09:13

Danke für den Tipp :grin:
Hab mir gestern schon extra leckere Bio Paprika gekauft :wink:

Allerdings gabs da nur große Paprika, die ganz normalen halt... ich hätte aber auch gerne Spitzpaprika und kleine Paprika...solche gab es nicht in Bio...hab ich trotzdem ne Chance, dass die Körner zu schönen Pflanzen werden? Oder würdet ihr sagen, ich soll das lieber lassen und noch weiter nach anderen Sorten in Bio suchen?
kugelfisch
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 16:12
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neuer Garten

Beitragvon Carolyn » Di Jan 24, 2017 11:21

Auch bei großen Blockpaprika hast Du durchaus Chancen. Du musst sie früh genug säen (Ende Februar/Anfang März) und dann am besten in volle Sonne stellen (wenn sie mal nach draußen und an die Sonne gewöhnt sind). Meine Paprika stehen in Schalen/Töpfen auf der Ostseite des Hauses und mir bleiben von den großen Paprika die meisten grün. :sad:
Seit zwei Wochen gibt es bei Kaufland rote Spitzpaprika in Bio-Qualität, zwei Stück in einer Packung. Mir schmecken sie gut (bin Kaufland-Stammkunde :wink: ). Allerdings sind sie auch ziemlich groß, bei mir würden die vermutlich wieder nicht ausreifen, deswegen habe ich mich auch auf die kleinen Sorten spezialisiert. Was ich da nicht im Geschäft frisch bekomme, davon nehme ich eigene Samen. Letzten Winter habe ich dann zu gründlich aussortiert :cry: und so musste mir Mia jetzt aushelfen.
Hinfallen, aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitermachen.
Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4143
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer Garten

Beitragvon kugelfisch » Di Jan 24, 2017 12:03

Ah, super, Kaufland hab ichs auch nicht weit, da geh ich dann mal gucken :grin:
Ich hab ein Gewächshaus, da hatte ich bisher immer nur Tomaten und Gurken drin, und bissl Salat, aber ich hab gehofft, dass mir die Paprika da schon auch rot werden. Eventuell würde ich draußen noch ein Hügelbeet anlegen, hab ich gedacht, das hat bei einer Freundin von mir im Nachbardorf letztes Jahr gut geklappt. Allerdings hatte sie da gekaufte Pflanzen...das möchte ich nicht.

So, jetzt wird ich mich hier noh ein bisschen durch die alten Themen lesen, da kann ich eucch sicher viele neue Fragen ersparen :lol:
kugelfisch
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 16:12
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu Gemüse, Kräuter, Gewürze, Pilze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste