Aeschynanthus

Zimmerpflanzen und Sukkulenten

Moderatoren: admin, Yggdrasil, Carolyn, Bio-Gärtner

Aeschynanthus

Beitragvon betula » Di Jun 10, 2014 12:47

Hallöchen,
ich habe vor ein paar Wochen ein paar Triebstücke von der Aeschynanthus-Pflanze meiner Eltern bekommen, die ich ins Wasser gesteckt habe. Mein Vater meinte, da müssten eigentlich dann schnell Wurzeln kommen. Bis jetzt haben sich aber nur an einigen Trieben ganz kleine Würzelchen gebildet, die irgendwie auch nicht weiter zu wachsen scheinen. Hat jemand einen Tipp für mich oder glaubt ihr das wird nichts mehr ?
Grüße

http://de.wikipedia.org/wiki/Schamblumen
Die Bäume wachsen heutzutage nicht mehr in den Himmel. Nur noch ins Ozonloch.
(Ernst Ferstl )
betula
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jun 02, 2014 13:26
Geschlecht: weiblich

Re: Aeschynanthus

Beitragvon Carolyn » Mo Jun 16, 2014 21:44

Ich lasse eigentlich die wenigsten Stecklinge im Wasser bewurzeln, das ist für mich meist nur eine Zwischenlösung, wenn ich nicht gleich zum Einpflanzen komme. Schamblume habe ich noch nie vermehrt, aber setz sie doch einfach mal in Erde und schau, was passiert. Nicht alle mögen es, zu lange im Wasser zu stehen und wenn die Stecklinge kleine Würzelchen haben, dann stehen doch die Chancen gut, dass das was wird.
Hinfallen, aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitermachen.
Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4245
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht: weiblich

Re: Aeschynanthus

Beitragvon betula » Mi Jun 18, 2014 09:50

Die Wuzeln sind inzwischen noch ein wenig gewachsen und ich habe die Triebe gestern in Erde gesetzt, hoffe, dass sie jetzt fleißig weiter wachsen :smile:
Die Bäume wachsen heutzutage nicht mehr in den Himmel. Nur noch ins Ozonloch.
(Ernst Ferstl )
betula
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jun 02, 2014 13:26
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Pflanzen in der Wohnung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste