Biologischer Schneckenzaun

Empfehlungen und Hinweise unserer Besucher

Moderatoren: Bio-Gärtner, Carolyn

Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon schneckenfreund » Do Apr 19, 2012 17:23

Nach vielen Versuchen und noch viel mehr Irrtümern, :mauer: habe ich es doch noch geschafft eine biologische Lösung in dem Krieg gegen die Spanische Nacktschnecke zu finden.

Nein, ich will auch nicht an den Umsatz von Neudorff oder Bayer herankommen.
Ich wollte mir nur beweisen, dass das Unmögliche doch möglich ist. :teuflisch:

Für die, die es mir nicht glauben.

19 April..JPG
19 April..JPG (84.39 KiB) 11030-mal betrachtet



Für die, die vielleicht doch Schneckenkorn (heimlich) [-X ......

http://www.schneckenzaun-gegen-schnecke ... neckenkorn



Ihr könnt mich auch gerne löchern, wieso, warum und überhaupt.....

Und die/der, mir die unbekannten 99% der Inhaltsstoffe in Schneckenkorn bringt, bekommt einen Schneckenzaun kostenlos :teuflisch: :teuflisch: :teuflisch:
schneckenfreund
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi Apr 18, 2012 17:58
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon Yggdrasil » Do Apr 19, 2012 20:13

Schön und gut. Aber, die Idee ist nicht neu. Sowas ähnliches wurde schonmal im Forum vorgestellt. Allerdings sauteuer.
Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

Bild

cu Bild
Benutzeravatar
Yggdrasil
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2857
Registriert: Do Sep 02, 2004 22:02
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon schneckenfreund » Do Apr 19, 2012 21:26

Yggdrasil hat geschrieben:Schön und gut. Aber, die Idee ist nicht neu. Sowas ähnliches wurde schonmal im Forum vorgestellt. Allerdings sauteuer.


Sauteuer kann jeder :teuflisch:

Stimmt, die Idee ist uralt. Nur die Umsetzung mit der Salzrinne, dem Regenschutz, der Ecklösung und der Preis sind doch 4 Faktoren, wo sich bis jetzt so ziemlich jeder die Zähne ausgebissen hat

Wenn Du schreibst "Gleicher Schutz mit Salzrinne vorgestellt :?: :?: :?: da müsste ja was an mir vorbeigelaufen sein :?: :?: :?: Danke für einen Tipp, wo ich das finde, bevor ich mir einen Wolf suche.

Klar haben sich da schon ne Menge Leute daran versucht. Das Patentamt hat einige hundert
Gebrauchsmuster über Schneckenzäune ausgestellt. Unter anderem auch meinen :mrgreen:

Ich habe mich bei meinem Preis an die sinnlosen Blechzäune im ebay gehalten, ohne Rücksicht auf Verluste.....und wenn's keinen Spass mehr macht, lass ich es einfach :thumbsdown:

Ist doch schön, wenn man nicht mehr müssen muss und kann so was als Hobby ansehen.
Es tut auch verdammt gut zu wissen, dass mein Gemüse und und meine Opuntien nicht mehr gefressen werden. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
schneckenfreund
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi Apr 18, 2012 17:58
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon Mia » Fr Apr 20, 2012 01:26

Also, ICH finde Dein Ding gut, Schneckenfreund! :smile:

Obwohl ich in Deinem ersten Text nix von der Salzrinne, dem Regenschutz, der Ecklösung und dem Preis gelesen habe.
Sind die Infos irgendwie abhanden gekommen?

Lieben Gruß,
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.
Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
 
Beiträge: 2763
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon schneckenfreund » Fr Apr 20, 2012 08:27

Mia hat geschrieben:Sind die Infos irgendwie abhanden gekommen?

Lieben Gruß,
Mia


Moin Mia, Du hast mich jetzt fast geschockt.......
Bin sofort auf meine Homepage und siehe da, alle Sätze sind noch da, die ich mühsam zusammen gesucht habe :grin: Also bei mir gehts (noch) :mrgreen:

Gugst Du hier im Eingang und wühl Dich in einer ruhige Minute mal abwärts
http://www.schneckenzaun-gegen-schnecken.de/

Grüße
Schneckenfeindfreund
schneckenfreund
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi Apr 18, 2012 17:58
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon Falkin » Fr Apr 20, 2012 10:53

Hallöchen,

ich ärgere die Biester mit Kaffeesatz :mrgreen:

Den können die absolut nicht ausstehen und ich habe einen kostenlosen Dünger.

Auch im Kompost ausgebracht, verhindert der Abfall meines Lieblingsgetränkes die
Eiablage der Schnecken :tanz:

Schöne Grüße und viel Erfolg im täglichen Krieg gegen diese Kriechviecher :mrgreen:

Falkin
Falkin
Rasenmäher
Rasenmäher
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr Apr 20, 2012 10:45
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon schneckenfreund » Fr Apr 20, 2012 11:29

Falkin hat geschrieben:Hallöchen,

ich ärgere die Biester mit Kaffeesatz :mrgreen:

Falkin


Kaffeesatz ist gut, nehme ich sofort zu der bekannten Kaffelösung mit auf. :thumbsup:

Ärgern, aber nur ärgern, kannst Du die auch damit noch...
Holzwolle, Branntkalk, Algenkalk, Ätzkalk, Feinsand, Sägemehl, Sand, Fichtennadeln, Asche, Backpulver, Steinmehl, Kaffeelösung, Drahtgewebe, Maiglöckchensaft, Salbeiöl, Zimt, Begonienbrühe, Gerstengrannen, Muschelbruchstücke, Dekormulch, Kies, Wellpappe, Baumrinde, Basaltmehl, Nematoden, zerkleinerte Eierschalen, Grapefruchtschalen, Tannenzapfensud, Niemsamen, Nagelreihen, Strombänder, Kupferbleche, Zäune aus PET, Blechzäune, Abschreckende Düfte von Holunder, Tomaten, Thymian, Knoblauchpräparate, Chilipulver, Hefetabletten, Moosextrakt, Lebermoosextrakt, Jauche aus Brennnessel, Schneckenjauche (das ist so ziemlich deas ekelhafteste :teuflisch: ) Indische Laufenten, Kokosmatten, und Bierfallen :mrgreen: :mrgreen:
schneckenfreund
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi Apr 18, 2012 17:58
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon Yggdrasil » Fr Apr 20, 2012 20:07

Mir scheint die Lösung immer noch zu teuer zu sein.

Außerdem (hab jetzt nicht so genau nachgelesen), um welches Salz geht es hier? Ganz normales Natriumchlorid?
Aah ja, doch.
Würde ich auch nicht unbedingt im Überfluss im Gemüsebeet verwenden. Denke schon, dass das jederzeit durch Regen ausgewaschen werden kann (ja, außerhalb, aber ..)
Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

Bild

cu Bild
Benutzeravatar
Yggdrasil
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2857
Registriert: Do Sep 02, 2004 22:02
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon schneckenfreund » Sa Apr 21, 2012 09:34

Yggdrasil hat geschrieben:Mir scheint die Lösung immer noch zu teuer zu sein.

(ja, außerhalb, aber ..)


Teuer ist immer ne Frage der Einstellung, Wir waren gestern Essen, 2 Personen 4 Getränke € 42,80 und überlege mal was der Kaminkehrer für seine sinnlose Reinigung des Gaskamins von Dir nimmt und das jedes Jahr. Nein ich fange jetzt auch nicht von der GEZ usw. an, will ja beim Thema bleiben. :mrgreen:

Hatte jetzt ne Anfrage von einem Botaniker der irgendwelche seltene botanische Raritäten aus dem Himalaja einfliegen lässt und züchtet.
Ich glaube, dass der seine zarten Pflänzchen im Moment mit einem 220 Volt Kabel schützt. :teuflisch: Das Kabelchen kann für die indischen Laufenten kritisch werden :teuflisch:

Was für ein Salz in die Rinne kommt, ist vollkommen egal, Bei Edeka (sorry für die Werbung) kosten 500Gr. 16Cent x 4 € 0,64, aber ohne Trinkgeld für die Kassiererin. [-X
Das reicht für 1 Jahr, Streusalz dürfte etwas günstiger sein.
Salz zieht Feuchtigkeit (hygroskopisch), wird dadurch aber auch hart. Ich habe nach dem Einfüllen von Streusalz, den Blumensprüher genommen und das Salz eingesprüht.
Es geht dann um ca. 25% zusammen und wird fest. Die Abdeckung für Regenwasser war eine richtige Herausforderung.
Durch eine kleine Tropfkante kann das Wasser nicht in die Rinne laufen.
schneckenfreund
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi Apr 18, 2012 17:58
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon Yggdrasil » Sa Apr 21, 2012 20:34

Ich werd dir trotzdem nicht mein Geld in den Rachen werfen.

Und, weils gerade so gut passt.
Ich züchte keine Raritäten aus dem Himalaya. Ich verwende bestenfalls Himalayasalz in der Küche. Das könnte ich für den Schneckenzaun verwenden.
Nur, dieses Salz ist ja auch nicht gerade günstig.
Allen anderslautenden Behauptungen zum Trotz kommt unser Himalayasalz normalerweise aus Polen! Selbst wenn das Salz aus Pakistan kommen sollte (2. Abbauregion), hat das den Himalaya nie gesehen. Es kommt aus einer ganz anderen Region.
Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

Bild

cu Bild
Benutzeravatar
Yggdrasil
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2857
Registriert: Do Sep 02, 2004 22:02
Wohnort: Bamberg
Geschlecht: männlich

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon schneckenfreund » Sa Apr 21, 2012 20:59

Yggdrasil hat geschrieben:Ich werd dir trotzdem nicht mein Geld in den Rachen werfen.


Das ist aber sehr schade.

Jetzt muß ich unter ne Brücke und mich mit Kartons warm halten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
schneckenfreund
Balkongärtner
Balkongärtner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi Apr 18, 2012 17:58
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Biologischer Schneckenzaun

Beitragvon Carolyn » Sa Apr 21, 2012 21:44

Hm, unter "Schneckenzaun als Frühbeet" sehe ich drei rote Kreuze statt Bildern, nur die Zeichnung unten wird angezeigt. Und da ich jetzt von zu Hause aus über die ISDN-Leitung online bin und nicht von der Firma aus über den Proxy kann es also nicht die (ziemlich bissige) Firmenfirewall sein, die Probleme macht. Edit: Sehe gerade, dass es unter "Woher kommt diese Seite?" das selbe ist. Kann es sein, dass Deine HP ISDN-unfreundlich ist, schneckenfreund? :wink:

60 Euro für ein Beet von zwei mal zwei Meter - nunja, wenig ist das nicht. Aber schließlich ist es jedermanns eigene Entscheidung, ob ihm das der Versuch wert ist oder nicht. Für mich ist es ungeeignet, da mein Garten (bzw. das ganze Grundstück) eine Hanglage ist. Ich habe schon ca. 30 cm breite Bretter verwendet, an die untere Beetseite gesteckt, um ebene Beete zu bekommen. Da bliebe von Deinem Zaun wenig übrig. Auch könnte ich so ein breites Beet (meine haben ca. 80 cm) gar nicht mehr bearbeiten.

Soweit ich das sehe kann man Deinen Zaun nicht variieren (außer in der Länge vervielfachen)? Hast Du schon Erfahrungen, wie lange Dein Zaun den Witterungsbedingungen stand hält? Dann könnte man ggf. den Preis für Schneckenkorn usw. dagegen rechnen und so den Preis relativieren.
Hinfallen, aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitermachen.
Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4275
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu Tipps: Veranstaltungen, Bücher u.a. rund um den Garten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron