Pflanzenöl-Emulsion

   

Pflanzenöl-Emulsion.

Alle Pflanzenöle können als Spritzmittel verwendet werden, besonders wertvoll ist dabei das Sojaöl durch seinen Lecithingehalt. In allen Fällen empfiehlt sich Lecithin als Emulgator. Je nach Öl sind die Rezepturen etwas verschieden. Im allgemeinen gilt:

30% Pflanzenöl 70% Wasser. Optional etwas Lecithin.

Zuerst werden Lecithin und Öl miteinander gut verrührt, dann wird das Wasser dazugegeben. Dieses Gemisch muss sofort angewandt werden, da es sich sonst wieder entmischt.

Diese Emulsion kann angewandt werden gegen Blatt-Blutläuse, auch Sitkafichtenläuse, Schildläuse, evt. noch verstärken durch Zusatz von Ammoniak oder Natron bis pH 8,Gall-, Pocken- und Spinnmilben, Weiße Fliegen. Auch kleine Milben (Gras- und Herbstmilben) werden vernichtet. Es ist nicht bienengefährlich und schont Nützlinge. Einsetzbar bei allen Kulturen im Freien und unter/hinter Glas, jedoch nur bei trübem Wetter.

Gegen Blutläuse und Gespinstmotten in ihren Nestern hilft das oben genannte Rezept ebenfalls, zur Sicherheit evt. angereichert mit Ammoniak oder Natron. Die fertige Brühe muss den pH-Wert 8 erreichen. Direkt auf die Nester spritzen, bis sie zusammenfallen.