Milch - Molke

   

Milch-Molke.

Gem. Peter Crisp von der Abteilung für angewandte und molekulare Ökologie der University of Adelaide sind Milch oder Molke genauso wirksam gegen den echten Mehltau der Reben wie chemische Pflanzenschutzmittel. Möglicherweise ist dafür das Natriumphosphat verantwortlich. In Brasilien wurde ebenfalls eine starke Wirkung auf den (echten) Mehltaupilz Sphaerotheca fuliginea, der Gurken befällt, festgestellt.
9 Teile Wasser - 1 Teil Milch oder Molke. Direkt auf die Blätter sprühen, zweimal wöchentlich.
Auch Rapsöl soll demnach wirksam sein.

Oder

1 Teil Wasser - 1 Teil (Mager-)Milch oder Molke. Jede Woche 1 x in der ersten Wachstumshälfte der Tomate spritzen, gegen Pilz- und Viruskrankheiten, Läusebefall (Atmung wird unmöglich gemacht). Möglichst unpasteurisierte Milch nehmen.

1 l Wasser, warm oder kalt, wird mit 10 g Magermilchpulver (Apotheke, Reformhaus) gemischt und durch ein feines Sieb gegeben. Es empfiehlt sich, zunächst eine kleinere Menge Wasser zu nehmen, die Masse anzuteigen und danach den Rest Wasser zuzugeben. Damit ist die Brühe spritzfertig.

Auch 2 l Wasser mit 1/4 l Magermilch werden empfohlen.

Oder

1 Teil Wasser mit 3 Teilen Molke mischen und etwa 1 Tasse des Gemischs in die Gänge von Maulwürfen schütten, immer im Bereich der Maulwurfshügel. Das Gemisch zersetzt sich und stinkt.

Oder

2 Teile Molke mit einem Teil Buttermilch mischen, ebenso als Vergrämungsmittel für Maulwürfe.