Raubwanzen

   

Orius majusculus: Gegen Blattläuse und Thripse in Gewächshäusern. Samenfachhandel.
Lieferanten: Flora, Katz, Neudorff, Öre, Sautter & Stepper, Hatto & Patrick, Wilhelm.

Sichel-, Blumen- und Weichwanzen jagen bis in den Spätherbst hinein Blattläuse, Blattsauger, Insekteneier, Kartoffelkäferlarven, Raupen, Schildläuse und Spinnmilben.

Blumenwanzen: Dunkel, 3 - 4 mm groß, Beine gelb, Fühler rötlich. Weibchen legen Eier in Gruppen von 2 - 8 Stück am Blattrand ab. Nahrung: Blattläuse, kl. Raupen, Spinnmilben.

Blindwanzen: Farbig glänzend rot oder gelb, deutlich punktiert. 4 - 7 mm groß. Legen Eier tief unter die Rinde. Nahrung: Läuse, Milben, kl. Raupen.

Förderung: Brennnesseln und andere Wildkräuter, Hecken, Obstbäume, Traubenkirschen, Weidenbüsche.

Siehe auch den Einführungstext Nützliche Tiere, Bakterien, Pilze