Kamelhalsfliegen

   

Raphidioptera.

Mehrere Arten, 14 - 31 mm groß. Kaum sichtbar, sitzen meistens auf der Rinde von Bäumen. Flügel sind durchsichtig, sie werden dachförmig über den Hinterleib gefaltet. Die Weibchen haben einen langen Legestachel, damit legen sie ihre Eier tief in Rindenritzen. Die Larven leben in den Gängen der Borkenkäfer und fressen diese und andere Insekten einschl. deren Larven und Eier. Entwicklung kann bis zu 2 - 3 Jahren dauern. Die Kamelhalsfliegen sind mit der Florfliege verwandt und sehen ihr ähnlich.

Nahrung: Insekten, deren Eier und Larven.

Siehe auch den Einführungstext Nützliche Tiere, Bakterien, Pilze