Lava

   

Lava.

Lava ist vulkanischen Ursprungs. Es kann gärtnerisch genutzt werden als feinvermahlenes Steinmehl und als Mulchmaterial etwa in der Körnung 8 - 11 mm. In dieser Form schützt es den Boden vor Austrocknung und hält Unkraut zurück. Als Granulat kann es in der Körnung 1 - 5 mm angewendet werden. Bei 25 - 30 Volumenprozent im Kübel sorgt es für gute Durchlüftung und auf Grund seiner ausgezeichneten Kapillarität für große Wasseraufnahme. Lava-Steinmehl hat eine Oberfläche von 2.000 qm je Gramm.

Die Zusammensetzung ist etwa wie folgt:

  • Aluminium 11,5 % Al2O3,
  • Calcium 13,6 % CaO,
  • Eisen 10,0 % Fe2O3,
  • Kalium 2,3 % K2O,
  • Magnesium 20,0 % MgO,
  • Phosphor 0,9 % P2O5,
  • Silizium 35,0 % SiO2.

 

Weitere Spurenelemente:

  • Kobalt 32 ppm,
  • Kupfer 49 ppm,
  • Molybdän 1 ppm,
  • Nickel 363 ppm,
  • Zink 180 ppm.

Der hohe Anteil an Magnesium ist für die Bildung von Blattgrün von großer Bedeutung. Das Blattgrün bewirkt in Zusammenarbeit mit dem Sonnenlicht die Umwandlung von CO2 und H2O zu Kohlehydraten (Fotosynthese). Anwendung als Steinmehl für alle Obstarten und Gemüse. Bei Feinstvermahlung kann es auch gestäubt werden. Sehr gut geeignet als Zusatz zum Kompost, damit die wichtigen Ton-Humus-Komplexe gebildet werden können.

Pholin ist ein Gemisch aus Lavamehl und Magnesit-Gesteinsmehl.

Magnesit ist ein natürliches Mineral, bestehend aus Magnesium und Kalk = Magnesiumcarbonat MgCO3. Es wird nicht ausgewaschen.