Gemüse: WRW-System - Kommentare

Neuen Kommentar schreiben


Ich muss gestehen, ich fand den Artikel sehr wenig aussagekräftig. Zum Beispiel wird auf die Frage, wie mit der Verdichtung des Bodens umgegangen werden soll, wenn ich jedes zweite Jahr den Weg zum Beet mache gar nicht eingegangen. Auch warf sich für mich die Frage auf: Gibt es überhaupt einen signifikanten (!) Unterschied zum altbekannten System von Gertrud Franck? Ich habe mir dann auf der Homepage der Autorin, die Beschreibung ihres Buches angesehen. Dankenswerterweise stellt die Autorin dort ein Inhaltsverzeichnis ein. Aus dem gewinnt man allerdings den Eindruck, dass sich das Buch nur zu einem Bruchteil mit dem WRW-"System" beschäftigt. Ansonsten scheint sich das Buch um ökologischem Anbau ganz allgemein zu drehen. Da ich daran keinen Bedarf mehr habe, werde ich es mir auch nicht zulegen. Es bleibt der nagende Verdacht, dass es sich bei diesem Artikel lediglich um eine Produktpromotion für das Buch handelt.

Lieber Gast,

Zu Ihrer Frage nach der Verdichtung des Bodens ist im Buch sehr wohl eine Antwort zu finden, da ich das System (dem übrigens ich den Namen Weg-Reihe-Weg-System gab) jahrelang erprobt habe. Es wird darauf eingegangen, wie das System in der Praxis gehandhabt werden kann. Das Kapitel Gemüsebau beschäftigt sich nur mit dieser Art des Anbaus. Dass ich für mein Buch werbe ist legitim, das Thema liegt mir am Herzen. In vielen Foren habe ich weitergegeben, was ich im Umgang mit Natur und Anbau erfahren habe. Mit wachsendem Interesse bleibt  es dann eben nicht aus, dass man auf das Buch hinweist.

Weitere Werbung ist nicht mehr nötig, da das Buch bereits vergriffen ist.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit

Gisela Schnalzger