Bäume: Halbsträucher

   

Halbsträucher:

Halbsträucher frieren bei starker Kälte ab, bei gemäßigten Wintertemperaturen bleiben sie grün. Sie werden dann entweder radikal zurückgeschnitten oder nur ausgeputzt. Sie treiben aus dem Wurzelstock wieder neu aus. Dazu gehören z.B. Bartblume, Cistrose, Dickmännchen, Eberraute, Fingerstrauch, Fuchsie, Johanniskraut, Lavendel, Salbei, Schleifenblume, Silberstrauch, Sommerflieder, Sonnenröschen, Thymian, Ysop. Halbsträucher ähneln den Stauden, aber weil ihre Triebe allmählich verholzen, nehmen sie eine Sonderstellung zwischen Stauden und Gehölzen ein. Meistens werden sie in den Prospekten ebenfalls unter Stauden angeboten, in dieser Übersicht meistens unter Bäume, Sträucher, Halbsträucher, bzw. unter Kräuter, Gewürze oder Heilkräuter, Heilpflanzen.